Über mich

Wer ich bin? Wie arbeite ich? Und was macht mich aus? Antworten darauf findest Du genau hier! Ob Du Dich für ein Coaching, eine Beratung oder ein Mentoring interessierst oder einen Online Kurs von mir buchen möchtest – wir zwei müssen zusammen passen und die Chemie muss stimmen. Du kannst an dieser Stelle viel oder weniger lesen — ganz nach persönlicher Neugier, die an dieser Stelle sehr willkommen ist.

Interessieren Dich nur meine beruflichen Stationen, Fortbildungen und Zertifikate, dann findest Du diese weiter unten. Möchtest Du mehr über mich als Person erfahren – dann lese weiter!

Was macht mich aus?

Veränderungen erschrecken die einen und motivieren die anderen. Ich gehöre zur zweiten Sorte. Meine Unerschrockenheit in Bezug auf Veränderungen hat sicherlich mit meiner Herkunft und meiner Kindheit im Ruhrgebiet zu tun. Ich bin mitten im Strukturwandel aufgewachsen, zu einer Zeit, in der sich Menschen, Berufe und die Landschaft im Laufe der Zeit veränderten und siehe da: Veränderungen tun gut, bringen ungeahnte Potentiale hervor und sichern die Zukunft.

Ich liebe diesen größten Ballungsraum Deutschlands, der so gar nicht glitzernd und schillernd ist, aber voller Menschen, die das Herz am rechten Fleck tragen. Hier wird Klartext gesprochen und das gefällt mir. Ich mag eine klare Sprache, unkompliziert und ohne Schnörkel, gerade heraus mit Wertschätzung und Achtsamkeit. Neben meinem Büro in Überlingen, am schönen Bodensee, habe ich deshalb auch immer noch ein Büro in Gelsenkirchen-Buer.

Bereits als Kind bin ich mit meinen Eltern mehrfach umgezogen und lernte früh, wie es ist neu anzufangen. Neue Freunde finden, in eine neue Schule gehen, als Kind eine Erfahrung, auf die man gern verzichten kann. Inzwischen kann ich siebzehn nationale und internationale Umzüge auf mein Konto verbuchen und ich bin mir sicher, dass es noch weiter geht. Was soll ich sagen – Neuanfänge sind inzwischen mein Steckenpferd – privat und beruflich. Ich bin Expertin auf diesem Gebiet, eine moderne Nomadin, die andere gern dabei unterstützt, Neuanfänge zu wagen.

Warum arbeite ich als  Coach?

Es gibt einen Buchtitel „Teile dein Glück und Du veränderst die Welt“ . Selbst wenn es sich ein bisschen „dick aufgetragen“ anhört, so ist es genau das, warum ich nun als Coach arbeite.

Ich hatte schon immer sehr viele und vor allem unterschiedliche Ideen, was ich beruflich machen möchte. Dumm, dass man sich entscheiden muss, oder?  Ich konnte es nicht. Mein Leben ist ein Puzzleleben, wie ich es gern sage. Ich konnte mir noch nie vorstellen in einem Beruf, egal wie interessant er für mich auch war, „bis zur Rente“ zu verweilen. Warum auch? „Die Welt ist groß und bunt — nutze die Chancen, die sich bieten“ – dieser Satz begleitet mich, so lange ich denken kann. Also habe ich die verschiedensten Berufe ausgeübt. Zum Beispiel ein italienisches Feinkostgeschäft eröffnet und nach knapp fünf Jahren wieder erfolgreich verkauft. Ich habe mich immer verabschiedet, wenn es keinen Spaß mehr machte oder mich etwas anderes mehr interessierte.

Irgendwann habe ich begriffen, dass mein Verhalten gar nicht so „normal“ ist. Je älter ich wurde, desto mehr erlebte ich Menschen in Berufen, in denen sie schon lange nicht mehr glücklich waren. Allerdings wechselte auch niemand ohne zwingenden Grund den Job. Das Aufgeben der  Sicherheit, das Ausbrechen aus der Komfortzone ist für die meisten ungeheuerlich und unvorstellbar. Vielen fehlte nicht nur der Mut, sondern auch die Vision von einem Leben, dass sie sich wünschen.

Seit meinem Studium der Kommunikationswissenschaften und der Psychologie beschäftige ich mich mit Persönlichkeitsentwicklung. Das sind inzwischen mehr als 25 Jahre. Ich glaube fest daran, dass jeder ein Talent für etwas besitzt. Diese manchmal noch verborgenen Stärken und individuellen Talente an die Oberfläche zu befördern und in die (neue) Berufspraxis zu integrieren, ist für mich mehr als nur ein „Job“. Es ist meine Passion und meine Mission gleichermaßen. Ich liebe es, Menschen dabei zu unterstützen, einen neuen oder veränderten Weg zu gehen, um eine Arbeit auszuüben, die wirklich zu ihnen passt. Eine Arbeit, in die man verliebt ist.  Stell Dir vor, wie toll das ist?

Mit wem arbeite ich am liebsten?

Ganz klar! Ich arbeite am liebsten mit Menschen, die am Ende wirklich bereit sind, etwas zu verändern und sich auf den Weg machen, um ihr Leben in die eigene Hand zu nehmen. Menschen, die darauf vertrauen, dass alles in ihnen steckt, was sie brauchen. Es ist ein immer ein kleines Abenteuer, seine eigenen Talente und Stärken zu erkunden. Klarheit zu finden und ein Ziel vor sich sehen, was erreichbar ist. Gleichzeitig braucht es aber auch eine ganz schöne Portion Mut, um in die Umsetzung zu kommen. Menschen, die erkennen, dass sie nicht alles allein schaffen müssen und sich professionelle Unterstützung holen, um das zu erreichen, was sie wollen, sind meine Wunschkunden. Ganz einfach!

Ja, und ich arbeite sehr gern mit Frauen, weil es mir ein tiefes Bedürfnis ist, dass die Gleichberechtigung in der Berufswahl und im Familienleben in unserer Gesellschaft real stattfindet. Frauen stellen ihre Wünsche und Vorstellungen leider auch heutzutage immer noch zurück, wenn sie nach der Geburt eines Kindes in den Beruf zurückkehren. Dieser Trend geht durch alle Schichten und umfasst alle Bildungsabschlüsse. Frauen ziehen der Karriere des Mannes zuliebe von Nord nach Süd, von Ost nach West und rund um den Globus. Kümmern sich um „Haus und Hof“  und so häufig so wenig um sich selbst und um ihre Zukunft. Eigene Zukunftsvisionen werden verschoben und immer wieder gibt es Gründe, warum es jetzt gerade nicht passt. Frauen, die “JETZT ist meine Zeit, meine eigene Zukunft zu gestalten” sagen, sind meine Lieblingskundinnen.

Natürlich arbeite ich auch gern mit Männern, weil es mir ein ebensolches Bedürfnis ist, Männer aus den tradierten Rollenbildern rauszuholen, wo sie sich als Ernährer und Versorger fühlen mit in einer so tiefen Verantwortung, die das Träumen gänzlich verbietet. Männer, die sich nach zwanzig oder dreißig Berufsjahren fragen, ob das alles gewesen sein soll? Managementposition, Führungsverantwortung, Firmenwagen, eigenes Büro, Vertrauensarbeitszeit, Jahresbonus usw., aber von Zufriedenheit nur selten, kurzfristig  oder gar keine Spur. Warum? Weil etwas fehlt und „Mann“ meint, keine Zeit zu haben, um darüber nachzudenken. Weil es sowieso nicht anders gehen kann. Oder doch? Männer, die sich diese Frage beantworten wollen und bereit sind, sich auf Veränderungen einzulassen, sind meine Lieblingskunden.

Faktencheck in Kürze

Fachliches

  • Studium der Kommunikationswissenschaft und Psychologie mit dem Abschluss Magistra Artium an der Universität Essen
  • Zertifizierte Coaching-Ausbildung an der Asgodom Coaching Akademie München von Sabine Asgodom
  • Zertifizierte Trainerin für Talentkompass NRW (Röwe Institut)
  • Moderationsausbildung bei Carmen Thomas, 1. Moderationsakadmie für Medien und Wirtschaft
  • Diverse Trainings- und Seminarausbildungen an der Fortbildungsakademie des Landes Nordrhein-Westfalen

Berufliches

  • Selbstständig als Coach und Beraterin seit 2014
  • Expat-Coach und Consultant für Internationale Coaching- und Beratungsunternehmen für Global Mobility wie “Netexpat” und “Global Connection”
  • Relocation Consultant für “Moving & Relocation”, Königstein im Taunus
  • Feminess Business Coach an der Feminess Business School, Rommerskirchen
  • Referentin für wirtschaftlichen Verbraucherschutz im Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf
  • Leitung Projekte und Organisation in einem mittelständischen Unternehmen für Wanddekoration, Bottrop
  • Referentin für Öffentlichkeitsarbeit in verschiedenen Agenturen mit gesellschaftspolitischem Auftrag darunter “Clearing House” — Büro für angewandte Zukünfte im Wuppertal Institut und Agenda-Transfer für regionale und städtische Nachhaltigkeit in NRW, Bonn
  • Inhaberin und Geschäftsführerin von „Zehnich & Goedecke“, Konzeption und erfolgreiche Umsetzung eines Fachgeschäfts für Wein, italienische Feinkost und Küchenzubehör
  • Mitarbeiterin im Sekretariat für Zukunftsforschung am Standort Gelsenkirchen und  im Forschungszentrum für Umwelt und Verpackung, Unna

Persönliches

Aufgeschlossen, kommunikativ, vielseitig interessiert, kreativ, zuverlässig, gesellig, tolerant, Netzwerkerin, Trüffelschwein für schöne Dinge und Ideen, Juist-Liebhaberin, Bücher, Reisen, Lieblingsfarbe dunkelblau, verheiratet, eine Tochter, ein Kaninchen … wer mehr wissen möchte, muss dann doch den langen Text lesen.

Begin typing your search term above and press enter to search. Press ESC to cancel.

Back To Top