#004 Liebst Du Dich?

Hallo, schön, dass Du da bist!

Du hast bestimmt schon mal davon gehört, wie wichtig es ist, dass Du Dich liebst und voll annimmst, gell? Am besten schon morgens beim ersten Blick in den Spiegel sagen: „Ich bin schön“, „Ich glaube an Dich“, „Du kannst es“, „Du bist genial“ und so weiter und so fort. Ich glaube in jeder Buchhandlung gibt es mehrere Meter mit Selbsthilfebücher, die darüber Rat geben. Derzeit scheint das Thema „Selbstliebe“ auch das Rezept für Glück und Erfolg zu sein. Bei den letzten Tagungen, besonders in Frauennetzwerken, steht das Thema ganz oben auf der Agenda und ganz ehrlich, ich kann es nicht mehr hören.

Um kein Missverständnis aufkommen zu lassen: Natürlich ist Selbstliebe eine wichtige Eigenschaft, die ich auch meiner Tochter mit auf den Lebensweg gebe und als große Kraft erkenne. Ein Mensch, der sich selbst liebt, verdrängt seine Ängste und Fehler nicht, macht sich nicht klein und erbärmlich, sondern nutzt seine Selbstreflexion, um sich weiterzuentwickeln. Sich selbst zu lieben bedeutet für mich, Angst durch Mut zu ersetzen. Tolerant gegenüber sich selbst zu sein, frei nach dem Motto „Nobody is perfect . Selbstliebe ist für mich auch eine Form gesunden Egoismus, wo Werte wie Freiheit und Lebensfreude eine große Rolle spielen. Kurzum Selbstliebe ist wichtig und essentiell und so viel besser als ständige Selbstkritik.

Hin und wieder schaue ich auch in den Spiegel und versuche mich positiv einzustimmen, wenn mein kleiner aber beharrlicher innerer Kritiker zu sehr aufmuckt.  Aber ehrlich, wenn ich mich aus unterschiedlichen Gründen schlecht fühle und meinem Spiegelbild sage: „I love you Nico“ bin ich nicht erstaunt, wenn mir der Spiegel antwortet „You are on your own darling“.

Meine Meinung ist, dass niemand etwas ersthaft lieben kann, dass er nicht wirklich und von tiefstem Herzen liebt. Wenn meine Haare wie Sauerkraut aussehen, dann nützt es nichts, dass ich versuche sie zu lieben, sie sehen anschließend immer noch wie Sauerkraut aus und machen mich in dem Moment nicht happy. Noch ein Beispiel: So sehr ich es mir auch wünsche und mir 100 mal sage, dass ich meine Steuererklärung liebe – ich tue es leider nicht. Sie ist und bleibt ein notwendiges Greul. 

Wir uns fühlen, wie wir uns fühlen. Basta. Die Person im Spiegel bist DU, so wie Du JETZT gerade  bist und Dich JETZT gerade fühlst. Selbstliebe heißt für mich, dass wir uns so anerkennen und annehmen, wie wir sind. Mit allen Facetten. Habe ich heute Sauerkrauthaare? Ja, bitte schön, wenn’s mehr nicht ist.

Nebenbei bemerkt, glaube ich übrigens tief und fest, dass wir uns selbst dann besonders lieben, wenn wir etwas TUN, was wir lieben und damit voll erfüllt sind. Dann sind wir stolz auf uns, weil das was wir getan haben uns mit Stolz erfüllt. Auch mit Sauerkrauthaaren!

In diesem Sinne: Don’t mind about negative thinking – you have to do what you have to do!

Are you ready to shine?

Bitte hinterlasse mir einen kurzen Kommentar oder drücke mir anders aus, ob Du diesen Blog magst und was Du hier lesen möchtest.

Für mehr Inspiration abonniere mich auf Facebook 

und Instagram

XoXo Nicole

Posts created 13

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Related Posts

Begin typing your search term above and press enter to search. Press ESC to cancel.

Back To Top